Samstag 07. Oktober 2017

Weltbaustellen Duisburg Eröffnungsfest

Weltbaustellen Duisburg Eröffnungsfest

Studio
Im Rahmen der Urban Art Kampagne des Eine Welt Netz NRW “Kunst trifft Entwicklungspolitik” ist in Duisburg ein haushohes Wandbild zum Thema “Klimawandel” entstanden. Die Kampagne setzt sich künstlerisch-kritisch mit den 17 sogenannten Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen auseinander.

Die beiden Künstler A.G. Saño (Philippinen) und Robin Meyer (Duisburg) haben 5 Wochen daran gearbeitet. Darüber hinaus wurde der Eingangsbereich des Grammatikoff neu gestaltet und in der Globus Gesamtschule am Dellplatz ist ebenfalls ein Graffiti zum Thema Klimawandel entstanden.
Kooperationspartner in Duisburg sind Kultursprung e.V. sowie Exile Kulturkoordination e.V. mit dem Eine Welt Netz NRW.
Um 16 Uhr eröffnet die Schirmfrau des Duisburger Kunstprojekts Chadia A. Hamadé, bekannt als live Reporterin bei der WDR-Lokalzeit, im Studio mit den Künstlern und weiteren Gästen die fertige Baustelle. Daran schließt sich ein gemeinsamer Rundgang zu den drei entstandenen Wandbildern an.
Um 18 Uhr gibt es einen zweiten Rundgang mit den Künstlern zu den Wandbildern.
Im Rahmen der Offenen Ateliers Duisburg öffnet das Studio seine Türen von 16-20 Uhr für eine Ausstellung mit Arbeiten aus Müll der Schüler*innen der Katholischen Grundschule Goldstraße sowie einer Videodokumentation der Entstehung des Wandbildes der Schüler*innen der Globus Gesamtschule am Dellplatz, die im Rahmen der Weltbaustelle Duisburg in den letzten Wochen entstanden sind.
Eintritt frei. Alle sind herzlich eingeladen.

Beginn: 16:00h
Eintritt: Eintritt frei
Buy now
Amber Jewelry | tea cup chinese